Banner_RGB_neu_2

Am 30.01.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. statt. Eröffnet wurde die Versammlung mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr. Alle Vertreter der einzelnen Sparten, berichteten ausführlich über die zum größtenteils sehr erfolgreiche letzte Saison, wobei die aktiven Mitglieder der RGB, beachtliche Erfolge einfuhren. 
In diesem Jahr standen einige Wahlen im Vorstand an. In ihrem Ämtern wiedergewählt, wurden: Lars Durnio (2. Vorsitzender), Bernd Haake (1. Kassenwart), Dennis Wehmer (2. Kassenwart), Dennis Gosewehr (1. Sportwart), Heiko Richter (2. Sportwart) und Stefan Winkelmann (2. Schriftführer). Nach Jahrelanger Arbeit im Vorstand standen Simone Schwentker (1. Schriftführerin)  und Martin Wiehe (Presse), aus persönlichen Gründen, nicht mehr zur Wiederwahl. Wir bedanken uns bei beiden für die gute Zusammenarbeit. Als 1. Schriftführer wurde Eric Heineking neu gewählt, dessen vorherigen Posten als 3. Sportwart übernimmt nun Cord Nuttelmann.

Für 25 Jährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:
Denny Diekmeier, Daniel Meyer, Thomas Gerling, Stefan Winkelmann, Dennis Nobbe und Heinrich Berghorn

Für 10 Jährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:
Tim Schöbe, Karsten Berger, Evelyn Thielking

Vereinsmeister 2015 wurden:
Helmut Vieker (Auto-Cross), Gavin Drunagel ( Rallycross), Mario Brandt (Rallye), Nico Westermann (Stock-Car), Marcel Kottmeier (Trecker Treck)

 

Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. wird 40 Jahre alt
15.03.2015

Anfang Februar fand die Jahreshauptversammlung der Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. statt. Der 1. Vorsitzende Jörg Büsching ( der auf der Versammlung als Einziger zur Wahl stand und einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde ) blickte auf die drei gelungenen Großveranstaltungen in 2014 ( Opel Treffen, 12 h Mofa Grand Prix und Trecker Treck ) und bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich sind.
Die aktiven Motorsportler der RGB waren 2014 wieder fleißig unterwegs. Die Vereinsmeister ( Rallye – Mario Brandt, Rallycross in Güterstloh – Gavin Drunagel, Autocross – Helmut Vieker, Trecker Treck – Marco Kölling ) konnten ihre Wanderpokale in Empfang nehmen. Auch die Sportwarte der Streckensicherung waren wieder auf den Rallyes in Sulingen, Grönegau und Stemwede, sowie auf dem 24 h Rennen, dem Truck GP und dem 1000 km Rennen auf dem Nürburgring im Einsatz.
Für 40 jährige Mitgliedschaft in der RGB wurden folgende Mitglieder geehrt: Heinrich Diekmeier, Gerd Ensemeier, Wilhelm Hasfeld, Manfred Haßfeld, Ernst-August Heineking, Horst Sundmäker, Herbert Kleine und Karl Heinz Soll – allesamt Gründungsmitglieder des Vereins.
Für 25 jährige Mitgliedschaft wurde Thomas Buchholz geehrt.
Für 10 jährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: Alexandra Duda, Dirk Jark, Heiko Kolkmann, Regina Kolkmann, Daniel Kolkmann, Jessica Proud, Mailin Schwentker, Neele Stegemeier und Axel Verbarg.

Für das Jahr 2015 sind wieder zahlreiche Aktionen geplant. Am 17. und 18. April findet wieder das Opel Treffen statt und am 5. und 6. Juni startet um 8.00 Uhr morgens wieder der 12 h Mofa GP in Bohnhorst auf dem RGB  Gelände am alten Bahnhof. Am 5. September dann steigt dann die Jubliäumsparty auf dem Vereinsgelände mit einem Zeltfest.

 

Auf dem Bild von links:
Eric Heineking, Dennis Gosewehr ( Sportwarte der RGB ), Helmut Vieker – Autocross, Marco Kölling – Trecker Treck, Gavin Drunagel – Rallycross, Mario Brandt – Rallyes und Heiko Richter ( Sportwart RGB )

Auf dem Bild von links:
2. Vors. Lars Durnio, Karl Heinz Soll, Ernst August Heineking, Wilhelm Hasfeld, Heinrich Diekmeier, Manfred Haßfeld, Gerd Ensemeier, Herbert Kleine, Horst Sundmäker und der 1. Vors. Jörg Büsching

Am 25.01.2014  fand die Generalversammlung der Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. im Gasthaus “Zum Stillen Winkel” in Bohnhorst statt.
In diesem Jahr standen wieder Vorstandswahlen an, Antje Beltner schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Neu gewählt wurden Bianca Oliver (Presse) und Eric Heineking (3. Sportwart), die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Leonie Jark schied als Spartenleiterin Rally Cross aus, diesen Posten übernimmt jetzt Gavin Drunagel.
Wir bedanken uns für die langjährige Arbeit im Verein.
Im weiteren Verlauf wurden die Vereinsmeister 2013, und die Jubilare für 10 Jährige und 25 Jährige Mitgliedschaft geehrt.
Vereinsmeister 2013: Rally Cross - Mario Brandt, Auto Cross - Helmut Vieker, Trecker Treck - Marco Kölling, Stock Car - Christian Kocher, Mofa - Team RGB.
10 Jährige Mitgliedschaft: Lars Döppelmann, Michael Huck, Sonja Huck, Carolin Huck, Catharina Huck, Christina Kleine, Niels Kleine, Elke Kleine, Rainer Pannke, Marvin Ruhe, Andrea Wiehe, Leonie Wiehe, Laura Marie Wiehe.
25 Jährige Mitgliedschaft: Cord Busse, Dieter Dohrmann, Stefan Gill, Karsten Lükens, Karin Schwentker, Anette Stratmann.

Erfolgreiches Wochenende für die Trecker-Treck Starter der RGB in Visselhövede
Folgende Ergebnisse wurden erreicht:
Tim Schöbe, Platz 2 in der 5,5t Klasse, Platz 4 in der 6,5t Klasse
Marco Kölling, Platz 5 in der 5,5t Klasse, Platz 8 in der 6,5t Klasse
Cord Nuttelmann, Platz 1 in der 2,5t Klasse, Platz 5 in der 3,5t Klasse
Beim Gespann ziehen bis 8t, erreichten Marco und Cord den 1. Platz
Herzlichen Glückwunsch, allen Teilnehmern

334399921b2bb9f023c00f69e299f785kl
519ccf6e726830695c077cdb7b16d972kl

   Großes Jubiläumstreffen der Opelszene am 19.-20 April in Bohnhorst

 

     25. Internationale Opeltreffen der Renngemeinschaft Bohnhorst e.V.


Seit nun 25 Jahren ist die Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. Gastgeber für die Opelgemeinde und ihre Autos, und bietet so der vielfältigen Fangemeinde - egal ob Retrokarosse oder Flitzer der aktuellsten Generation - wieder eine Plattform sich mit ihren Autos zu präsentieren.
Da sich das Treffen über die Jahre hinweg ein gewisses Renommee in der Opelszene erarbeitet hat - aufgrund das es eines der zeitigsten, größten und Ältesten Treffen seiner Art im gesamten Bundesgebiet ist - werden so auch zum 25. wieder unzählige Autos mit dem Blitz auf dem Vereinsgelände der Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. erwartet.
Egal wie das Wetter auch war - und in den 25 Jahren hat Petrus wahrhaftig sein gesamtes Sortiment ausgespielt getreu den Motto „die Menschen machen den Kalender, aber Gott das Wetter dazu“. Ob Frost, Hitze, Schnee oder Regen der das Veranstaltungsgelände des Öfteren  in einen Offroadparkour verwandelte, trotzte die Interessengemeinschaft der Opelfans diesen Wetterkapriolen und machten sich auf in den Südkreis des Landkreises Nienburgs.
Letztendlich aber will jeder Opelaner, wenn die ersten Sonnenstrahlen kommen wieder raus auf die Piste, um sein Schätzchen der Öffentlichkeit präsentieren zu können.
Oder  freut sich darauf Freunde und Bekannte auf Treffen zum Klönschnack und Meinungsaustausch zu treffen.

Jede Gegenwart hat auch eine Geschichte so natürlich auch das Treffen in Bohnhorst. Als die damaligen Verantwortlichen der Renngemeinschaft Bohnhorst beratschlagten, wie man den  Sonntag des damals noch eigenständigen Zeltfestes wieder etwas beleben könnte, kamen etliche Vorschläge auf den Tisch die meisten waren jedoch genauso schnell wieder verschwunden. Nur ein Vorschlag blieb, ein Autotreffen, aber von welcher Marke?
Als ein Vereinsmitglied dann erzählte das er mit seinen  Kadett C Coupe schon einige Eintagestreffen in der Umgebung angefahren sei, und dort ein super Feeling herrschte ist die Entscheidung dann sehr schnell „pro Opel“ gefallen. Eine Weitreichende, wie man heute weiß.
So kam es 1989 zum ersten Opeltreffen der RG Bohnhorst, das noch ein Eintagestreffen war, und im Ortskern von Bohnhorst stattfand. Zudem war es noch auf bestimmte Baureihen (Kadett C, Manta A+B, Ascona A und Opel GT) begrenzt. Für damalige Verhältnisse kamen sagenhafte 50 Opels. Die Freude im Verein war natürlich groß. Überrascht war man allerdings darüber das unzählige Opels andere Baureihen auch den Weg nach Bohnhorst fanden.
Dank reger Nachfrage und des großen Zuspruchs seitens der Opelfahrer beschloss der Vorstand, spontan noch während des ersten Treffens eine Fortsetzung, aber für alle Baureihen.
So baute man das Treffen mit immer steigender Teilnehmerzahl stetig aus, so das es zur Dreitagesveranstaltung mit Zeltfest und Rahmenprogramm (Fahrzeugbewertungen, Sound Contest Beschleunigungsrennen, Clubspielen usw.) wurde.
Von 1992 – 1996 war der Opel Club Rhenus der sich nach den ersten Treffen in Bohnhorst heraus  gegründet hatte, für die Organisation des Opeltreffens zuständig. Als es 1996 beim Rhenus Club zu internen Differenzen kam führten diese auch letztendlich zum Bruch mit der Renngemeinschaft Bohnhorst e.V. 
So hatte man ein Problem. Wer sollte jetzt, das schon angekündigte Opeltreffen 1997 durchführen? Aber getreu den Motto Probleme sind dazu da das sie gelöst werden, wurde der gesamte Verein von den Verantwortlichen mobilisiert, denn der  Vorstand hatte entschieden die komplette Organisation und Durchführung für das Opeltreffen und Zeltfest  ab 1997 wieder in Eigenregie zu organisieren.
Der Mut und die Arbeit des Vorstandes und des Vereins wurden belohnt, die Fangemeinde strömte von Jahr zu Jahr nach Bohnhorst zum Opeltreffen. In Spitzenjahren pilgerten bis zu 1800 Opels nach Bohnhorst, das seit 1997 auf dem neuen Vereinsgelände der RGB am Alten Bahnhof am Ortsrand von Bohnhorst stattfindet.
So ruft der Verein auch im Jubiläumsjahr die Opelgemeinde auf, „Kommt zum 25zigsten“ und feiert mit uns eine Große Party.
Für ein entsprechendes Rahmenprogramm ist gesorgt, zahlreiche Händler haben ihr Kommen angesagt. Der Sound Contest ist wieder vor Ort und ein Kran zeigt das Treffen von oben aus 30 m Höhe.
Auf dem Zeltfest sorgt an beiden Abenden das Musik-Team für Stimmung
 

Renngemeinschaft Bohnhorst fährt auf Platz 6

Essen. Die RGBohnhorst ging mit den Fahrern Dennis Gosewehr, Christian Kocher, Daniel Kolkmann und Mario Koch beim Galloway Cup an den Start. Letzterer sprang für Lars Durnio ein, der krankheitsbedingt passen musste. Der Galloway Cup ist ein 3 Stunden Kartrennen das auf der Daytona Kartbahn in Essen stattfindet und von den DRCV Auto-Cross Fahrern ausgerichtet wird. Nach einem verpatzten Zeittraining ging es bei 30 Startern von Platz 16 ins Rennen. Aber schon im ersten Stint ging es bis auf Platz 9 nach vorne. Im laufenden Rennen konnte das Team immer mehr Plätze gut machen und lag eine dreiviertel Stunde vor Rennende schon auf Platz 4. Somit war es dem letztem Fahrer vorbehalten das gute Ergebnis über die Ziellinie zubringen, doch nach einem Dreher und damit eingeleitete Rotphase waren die Hoffnungen noch auf einen Podiumsplatz vor zu fahren in weite Ferne gerückt. Doch am Ende konnte das Team als sechster mit 20 Sek. Rückstand auf Platz 3 die Ziellinie überqueren.

 

RGB Generalversammlung 2012 (28.01.2012) 

Am letzten Samstag im Januar fand, wie gewohnt, die Jahreshauptversammlung der Renngemeinschaft Bohnhorst im Gasthaus „Zum Stillen Winkel“ statt. Neben den zahlreichen Ehrungen, wurde der Vorstand in diesem Jahr umgebildet.
Nach Jahrelangen Tätigkeiten verließen den Vorstand aus eigenen Gründen: Uwe Schwarze (Kassenwart) und Karsten Klöpper (1.Schriftführer).
Nach 11 Jahren an der Spitze des Vereins, wollte unser 1. Vorsitzender Bernd Haake nicht wieder kandidieren, wir freuen uns aber, Bernd weiterhin im Vorstand als Kassenwart zu behalten.
Wir bedanken uns bei den Mitgliedern für die jahrelange Arbeit im Vorstand.
Nach den Wahlen ergab sich folgende Konstellation des Vorstands:
Jörg Büsching (1. Vorsitzender), Torsten Schwentker (2. Vorsitzender), Bernd Haake (1. Kassenwart), Dennis Wehmer (2. Kassenwart),  Dennis Gosewehr (1. Sportwart), Lars Durnio (2.Sportwart), Simone Schwentker (1. Schriftführer), Stefan Winkelmann (2. Schriftführer), Antje Beltner (Presse).
In der Sparte Rallye – Cross übernahm Leonie Jark den Posten als Spartenleiterin von Gavin Drunagel.

Für 25 jährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Bernd Haake, Noel Hill, Roland Lüllwitz, Dirk Schwartze und Olaf Wehmer.
Für 10 jährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Margret Ensemeier, Karsten Klöpper und Stefan Kolkmann.

JHV_2012

von links nach rechts: Dennis Gosewehr, Lars Durnio, Simone Schwentker, Torsten Schwentker,
Jörg Büsching, Stefan Winkelmann, Dennis Wehmer, Roland Lüllwitz, Noel Hill, Bernd Haake.

 

Unsere Vereinsmeister 2011

von links nach rechts:
Team RGB (Michael Wiehe) - Mofa
Marcel Mittendorf  -  Stock-Car
Helmut Vieker  - Auto-Cross
Gavin Drunagel  - Rally-Cross

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Die Spende vom Mofa Rennen wurde übergeben
Zum Vergrössern einfach auf das Bild klicken

Übergabe_kl

Bei unserem 4. Oldtimertreffen, am 21.08.2011, gab es einige auf Hochglanz polierte historische Fahrzeuge zu sehen.
Erstmals fand in diesem Jahr ein Concours d´Elegance statt.
Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb, bei dem historische Fahrzeuge in den Kategorien, Schönheit, Zustand und Originalität bewertet werden. Alle Aussteller durften ihre Stimme abgeben um die besten Fahrzeuge in den Klassen  Motorrad, PKW und Traktoren zu wählen.

Folgende Fahrzeugbesitzer konnten einen Pokal entgegennehmen:

  • Klasse PKW  - Manfred Bredemeier (Mercedes).
  • Klasse Motorräder - Helmut Niebuhr (NSU)
  • Klasse Traktoren - Finn Schulz (Fendt)

    Auch neu in diesem Jahr war das Treckergeschicklichkeitsfahren.

Wir bedanken uns bei allen Ausstellern und Besuchern, für das schöne Treffen, und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Bilder vom Treffen

01.03.2011
Team RGBohnhorst belegte beim Galloway Cup 2011 den 16. Platz, und konnte sich damit den begehrten Startplatz für das Rennen 2012 sichern.
.

Quelle: Die Harke vom 14.06.2010

Benzin im Blut und Lust auf einen Höllenritt
Mofa-Grand-Prix 111 Starterteams bei der neunten  Auflage in Bohnhorst / Gastgeber-Werksteam wird Gesamtsieger

Böllerschuss, Le-Mans-Start – und dann geht der   Zwölf-Stunden-Höllenritt über den rund 1,8 Kilometer langen Rundparcours   auch schon los. 111 Starterteams in der „Mofa“-, „Spezial“- und   Damenklasse gaben wieder einmal alles.	Fotos: Becker
Böllerschuss, Le-Mans-Start  und dann geht
der  Zwölf-Stunden-Höllenritt über den rund
1,8 Kilometer langen  Rundparcours auch schon los.
 111 Starter­teams in der Mofa- Spezial- und
 Damen­klasse gaben wieder einmal alles.
 ­Fotos:  Becker

Böllerschuss. Die Luft ist innerhalb kürzester Zeit  geschwängert vom Zwei-Takt-Benzingemisch, die Ohren werden  strapaziert durch das hochtönige Jaulen der Rennmofas, die  Piloten stehen zwölf Stunden lang im Schweiß, Techniker schrauben an Motoren, Betreuer muntern auf, Zuschauer staunen ob des  Draufgängertums. Es ist angerichtet - der neunte Mofa-Grand-Prix  der RG Bohnhorst ist gestartet.

Bohnhorst (tb).  “Das ist schon eine einzigartige Geschichte mit unserem  Mofarennen”, strahlt Bernd Haake, Vorsitzender der  ausrichtenden Renngemeinschaft Bohnhorst. “Hier herrscht eine  familiäre Atmosphäre, viele Fahrer und Teams sind schon seit  Anfang an dabei.”
Vorstandsmitglied Jörg Büsching, der vor neun Jahren den Stein  ins Rollen brachte (“Eigentlich war es als Jux gedacht”), spricht  von einer ”etablierten Motorsportveranstaltung”, zu der Jahr  für Jahr Teams aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen. Die  Erfolgsformel: ...

Mehr in der Harke vom 14. Juni

800 Jahre Bohnhorst


In diesem Jahr wird unser Ort 800 Jahre jung.
 Die erste urkundliche Erwähnung von Bohnhorst stammt aus dem Jahr 1210 und steht  im Hoyaer Urkundenbuch.

 Nun soll vom 10. bis 12. September 2010 ein großes  Fest gefeiert werden, an dem alle Bohnhorster mitfeiern und mitwirken  sollen.

 Die Planungen für dieses Festwochenende laufen bereits auf Hochtouren.
Weitere Informationen erhaltet ihr auf der eigens dafür gestalteten Website www.800JahreBohnhorst.de

Nächster Termin: Sonntag, 25. April 2010 um 9.00 Uhr. Treffpunkt Schulhof. Bohnhorst soll sauber werden. Aufräumaktion entlang der Bohnhorster Wege. Jeder kann  teilnehmen !